1. Sind Seifenblasen giftig, gefährlich oder schädlich?

Also, wie immer macht die Dosis das Gift. Wenn jetzt mal ein paar Seifenblasen mit dem Mund berührt werden, ein paar Spritzer ins Auge kommen oder man die Hand voll mit Lauge hat, ist das jetzt kein Weltuntergang. Kurz mit Wasser ausspülen oder einfach abwaschen und fertig. Es sollte allerdings schon darauf geachtet werden, dass möglichst wenig Kontakt, am besten natürlich gar kein Kontakt vor allem mit Augen und Mund stattfindet. Wenn es obendrein zu einer allergischen Reaktion kommt, sollte das Spielen mit den Riesenseifenblasen unbedingt eingestellt werden. Also wenn ihr wo Seifenblasen macht, ist es ratsam, immer eine Flasche mit Wasser und ein Handtuch dabeizuhaben, um evtl. Mund oder Augen auszuspülen oder zu waschen. Wenn jemand allerdings einen kräftigen Schluck Seifenlauge zu sich nimmt, ist das auf jeden Fall ein Fall für den Rettungswagen. Auf keinen Fall ein Erbrechen bewirken!!! Dazu lest bitte folgenden Artikel: Erste Hilfe für Kinder, Vergiftungen mit Spülmittel

Des Weiteren ist es sehr wichtig, dass ihr nach dem Spielen mit Seifenblasen gründlich die Hände und alle anderen Körperteile wascht, die mit der Lauge in Berührung waren. Es gilt mit Seifenblasenlauge so umzugehen, als würde man Spülmittel verwenden, auch wenn hier eine höhere Verdünnung vorliegt. Es sind nämlich die Tenside, die letztlich die Oberflächenspannung überwinden und uns das Seifenblasen blubbern ermöglichen. Logisch ist, das Biotenside weniger gefährlich sind als chemische Tenside. So wie der Mensch so verträgt die Umwelt erstere natürlich auch besser;)

FAZIT: Aus all diesen Gründen ist es eben extrem wichtig, verantwortungsvoll mit Seifenblasenlauge umzugehen!!! So wie mit allen anderen Dingen auch! Ein Küchenmesser wird ja auch bestenfalls dazu verwendet, leckeres Essen zuzubereiten und nicht, um Amok zu laufen. Übertriebene Vorsicht ist eben auch nicht geboten, solange man weiß, worauf es zu achten gilt. Die Warnhinweise auf unseren Produkten sind unbedingt zu befolgen. Gesunder Menschenverstand ist ebenfalls angebracht und ratsam.

2. Ist es einfach selbst Riesenseifenblasen zu machen?

Ja. Befolgen Sie einfach die Anleitung für Riesenseifenblasen-Spielzeuge. Dort wird eigentlich alles beschrieben.

3. Kann ich selbst Lauge für Riesenseifenblasen herstellen?

Man kann natürlich alles selber machen, allerdings ist es immer eine Frage des Know-Hows und des Zeit- und Kapitalaufwands. Es gibt 1001 Rezepte im Internet. Unseres ist einfach ein erprobtes Produkt, das aus unseren Erfahrungen als Seifenblasenkünstler entstanden ist.

4. Wie schädlich ist die Lauge für die Natur?

Wie schon in Punkt 1. beschrieben sollte inmitten der Natur, also am Fluss, am See, im Wald im Gebirge, Naturschutzgebiet etc. ,wenn überhaupt, dann biologisch abbaubare Tenside verwendet werden. Wobei sich eher die Frage stellt, ob man in der freien Natur überhaupt unbedingt Seifenblasen machen sollte.